Spatenstich beim Neubauprojekt „Mainblick“: Exklusive Barrierefreie Wohnungen in Retzbach

Ein bemerkenswertes Neubauprojekt zieht die Aufmerksamkeit auf sich: „Mainblick“, ein Gebäudeensemble bestehend aus drei exklusiven, barrierefreien Eigentumswohnungen, bereichert nun die Rosenstraße in Retzbach. Der erste Spatenstich, ein symbolischer Moment für den Beginn dieses Vorhabens, wurde von einer illustren Runde vollzogen. Zu den Akteuren zählten der renommierte Immobilienmakler Johannes Heller, Bürgermeister Stefan Wohlfart und der Bauherr Michael Bullmann, welche gemeinsam die Schaufeln in die Hand nahmen.

Gelegen im idyllischen Retzbach, verspricht das Projekt „Mainblick“ nicht nur durch seine Lage, sondern auch durch seine durchdachte Planung und Barrierefreiheit, ein begehrtes Zuhause zu werden. Die Rosenstraße 39, auf einem vor über zwei Jahrzehnten erschlossenen Grundstück mit herausfordernder Hanglage, wird bald drei luxuriöse Wohnungen umfassen. Ein Aufzug gewährleistet die Barrierefreiheit und ermöglicht einen ebenerdigen Zugang zu allen Wohnungen, Balkonen und Duschen. Die Absenz von Türschwellen unterstreicht das Engagement für ein hindernisfreies Wohnen.

Die Wohnungen, davon zwei mit vier Zimmern und rund 130 Quadratmetern sowie eine Dachgeschosswohnung mit fünf Zimmern und 150 Quadratmetern, sind mit modernem Komfort ausgestattet. Hervorzuheben sind die großzügigen Südbalkone, die nicht nur einen luxuriösen Lebensstil versprechen, sondern auch einen malerischen Ausblick auf das Maintal bieten. Jede Wohnung verfügt über zwei Autoparkplätze sowie Kellerabteile, einen Fahrradraum und eine Waschküche. Bemerkenswert ist, dass eine der Wohnungen bereits verkauft ist, noch bevor das Projekt abgeschlossen ist.

Das Bauvorhaben folgt dem KfW 55 Energiestandard und setzt auf eine innovative Nahwärmezentrale mit Wärmepumpe, die auch eine Kühlfunktion bietet. Die Fertigstellung ist innerhalb eines Jahres geplant, sodass die ersten Bewohner im ersten Quartal 2025 ihr neues Zuhause beziehen können.

Die Reise bis zur Baugenehmigung war nicht ohne Hürden, da ursprüngliche Pläne für mehr Wohnungen den lokalen Bauausschuss überstiegen. Jedoch erkannte man auch den Bedarf an solchen Wohnformen, nicht nur für Familien, sondern auch für ältere Einwohner, die sich nach einer geeigneten Eigentumswohnung sehnen. Das Projekt „Mainblick“ ist ein Zeugnis für das wachsende Bewusstsein und den Bedarf an barrierefreien Wohnlösungen in Gemeinden wie Retzbach und darüber hinaus.

Mit „Mainblick“ entsteht nicht nur ein Wohnraum, der Luxus und Barrierefreiheit vereint, sondern auch ein lebendiges Beispiel dafür, wie modernes Wohnen in Einklang mit den Bedürfnissen einer vielfältigen Gemeinschaft gestaltet werden kann.